P32 Palliative Care – Symptome lindern und Lebensqualität fördern

Teil 2 – für Assistenzpersonen

Palliative Care versucht Leiden und Einschränkungen zu minimieren und die Lebensqualität zu fördern. Assistenzpersonen tragen einen wichtigen Teil dazu bei, die Symptome zu erkennen, zu erfassen und entsprechend behandeln zu können.

Zielgruppe

Mitarbeitende Pflege und Betreuung: Pflegehelfer/-innen, Pflegeassistent/-innen, AGS

Ziele

  • Sie verstehen Palliative Care als Orientierung an der Lebensqualität der Betroffenen,
  • reflektieren Ihre Haltung zu Palliative Care,
  • kennen die wichtigsten Symptome von palliativen Situationen und wissen wie reagieren,
  • können die Bewohner/-innen in den letzten Tagen und Stunden situationsgerecht pflegen und begleiten.

Inhalte

  • Leiden lindern und Lebensqualität fördern
  • Belastende Symptome: Atemnot, Angst, Schlafstörungen, Unruhe, Übelkeit, Juckreiz
  • Pflege und Begleitung in den letzten Stunden

Methoden

Inputs, Gruppenarbeiten

Kursleitung

Franziska Rutschi, Pflegefachfrau HF, Leiterin Pflege und Betreuung, dipl. Erwachsenenbildnerin HF

Kosten

Inkl. Dokumentation und Verpflegung

  • Mitarbeitende Senevita Gruppe: Die Kurskosten werden von der Senevita übernommen.
  • Andere Kursteilnehmende: CHF 250.–

Kursdaten

Palliative Care: Symptome lindern und Lebensqualität fördern_Teil 2
Kursnummer 20_P3201
Kurs­beginn 23.04.2020
Dauer 1 Tag
Daten Do, 23. Apr 2020 / 09.00 - 16.30
Ort Bern
Anmelde-
schluss
24.03.2020
Palliative Care: Symptome lindern und Lebensqualität fördern_Teil 2
Kursnummer 20_P3202
Kurs­beginn 11.06.2020
Dauer 1 Tag
Daten Do, 11. Jun 2020 / 09.00 - 16.30
Ort Zürich Oerlikon
Anmelde-
schluss
12.05.2020